Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Die Bewerbungsphase der Handelsblatt Energy Awards beginnt!
Gesucht werden innovative Energiekonzepte von morgen.

Berlin, 27. Februar 2017 – Die Bewerbungsphase der Handelsblatt Energy Awards hat offiziell begonnen: ab sofort können Ideen zum Thema Fortschritt und Veränderung der Energiebranche über die offizielle Webseite eingereicht werden.  
 
2013 wurden die Awards gemeinsam vom Handelsblatt und General Electric (GE) ins Leben gerufen, um Ideen und Projekte der Energiewende auszuzeichnen und ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Längst spielen dabei nicht mehr nur regenerative Energien und Digitalisierung eine Rolle. Disruptive Ideen der Energiebranche benötigen Integration, Vernetzung und Sektorkopplung. Mit den Energy Awards tragen Handelsblatt und GE dieser Entwicklung Rechnung und prämieren die innovativsten Energieprojekte in den Kategorien Industrie, Mobilität, Smart Infrastructure, Start-up sowie Utilities & Stadtwerke.

Die Gewinner werden von einer hochkarätigen Experten-Jury, dem Vorstand der Energy Academy, gekürt. Sie besteht aus Ingenieuren, Wissenschaftlern, Geschäftsführern und Vorständen von Energieunternehmen und Beratungsagenturen der Energiewirtschaft, Professoren, Umweltforschern, Managern und Politikern. Darüber hinaus werden noch drei Sonderpreise verliehen. Mit dem Sonderpreis "Energizer of the Year" werden herausragende Persönlichkeiten der Branche geehrt. So wurde in 2016 Dirk Ahlborn, deutsch-amerikanischer Entrepreneur und unter anderem CEO von Hyperloop Transport Technologies Inc., ausgezeichnet. Beschäftigen sich  Projekte mit Digitalisierung und Vernetzung, können sich Personen und Unternehmen zusätzlich für den "Energy 4.0" bewerben. Der Sonderpreis European Energy Project zeichnet erstmals ein europäisches Projekt mit Leuchtturmcharakter aus. 

Zu den Partnern der Energy Awards zählen neben Co-Gründer General Electric (GE), BearingPoint, dena, IWO und Energate.
 


Über das Handelsblatt
Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Im Tageszeitungsvergleich zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung bei Entscheidern der ersten und zweiten Führungsebene zur unverzichtbaren Lektüre. Laut „Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung“ (LAE) 2016 erreicht das Handelsblatt crossmedial mehr als 558.000 Top-Entscheider börsentäglich. Handelsblatt Online ist mit monatlich bis zu 22 Millionen Visits und rund 100 Millionen Page Impressions das führende Wirtschaftsportal in Deutschland. www.handelsblatt.com 

Über GE
GE ist das führende digitale Industrieunternehmen. GE verändert die Industrie durch softwarebasierte Technologien und Lösungen, die vernetzt, reaktionsschnell und vorausschauend sind. Neben der Digitalisierung sind weitere Tätigkeitsschwerpunkte von GE Anlagen zur Energieerzeugung und –übertragung, grüne Technologien, Medizintechnik sowie Forschung und Entwicklung. Der Wissensschatz von GE ist global und lebt vom ständigen Austausch durch den „GE Store“, in dem alle Geschäftsbereiche ihre Technologien, Strukturen und ihr Wissen weitergeben. Jede Erfindung treibt Innovationen und Anwendungs-möglichkeiten in unseren Industriezweigen voran. In Deutschland ist GE an mehr als 50 Standorten mit über 11.000 Mitarbeitern vertreten. Weitere Informationen finden Sie auf www.ge.com/de.

Über VKPartner
VKPartner ist ein Beratungsunternehmen, das 2005 von den beiden Diplom-Ingenieuren Marco Voigt und Sven Krüger gegründet wurde. VKPartner leistet Förderberatung, erstellt Studien und Gutachten, berät in Sachen Business Development sowie Marketing, PR und Events. Im Fokus stehen die Zukunftsthemen wie erneuerbare Energien, energieeffiziente Antriebe und Umwelttechnologien. Zu den Kunden von VKPartner zählen unter anderem die Bundesregierung, das Fraunhofer-Institut und die Messe München. Seit 2015 zeichnet VKPartner auch für die Umsetzung der Energy Awards verantwortlich. www.vkpartner.de

Pressekontakt
Nadine Schmidt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit VKPartner
Münzstraße 15  |  10178 Berlin | Germany
T +49 30 240 87 82 - 17 | F +49 30 240 87 82 - 12
schmidt@vkpartner.de

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

VKP engineering GmbH
Projektleitung: Iohanna Vater
Münzstraße 15
10178 Berlin
Deutschland

030 240 87 82 - 16
info@energyawards.de